Unterricht und Konfirmation

Zur Einführung der Kinder und Schüler in das kirchliche Leben bietet die Kirchgemeinde verschiedene, auf das Alter abgestimmte Gefässe an. Nach den kindergerechten Feiern Fiire mit de Chline und der Sunntigschuel folgt der Religionsunterricht während der Schulzeit. Nach dem Übertritt der Primarschüler in die Oberstufe findet die Begleitung ihre Fortsetzung mit den kirchlichen Angeboten für Jugendliche.

Primarschule

3. und 4. Schuljahr: Religionsunterricht - eine Lektion (45') pro Woche. Im Religionsunterricht werden die Grundlagen unseres christlichen Glaubens vermittelt. Er ist Voraussetzung für die Konfirmation. In diesen beiden Schuljahren lernen die Kinder die Kirche kennen und werden mit der Taufe, dem Beten und dem Abendmahl vertraut gemacht.

5. Schuljahr: Religionsunterricht - eine Lektion (60') pro Woche, im Grütli. In diesem Präparandenuntericht, im Volksmund Präper genannt, werden die Schüler in die Bibel als Grundlage unseres Glaubens eingeführt.